Anmelden

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

Benutzername:    
Passwort:

   Angemeldet bleiben



Passwort vergessen?
Neukunde? Jetzt registrieren!

wettbewerbe aktuell bei facebook

Spracheinstellung:    

Anzeige

Deutschland-Kaarst: Projektsteuerung und technische Beratung

Tag der Veröffentlichung 20.09.2017
Amtsblattnummer 180/2017 368970-2017
Termin 17.10.2017
Verfahren Verhandlungsverfahren
Zulassungsbereich EU / EWR
Sprache DE
Sie sehen die Kurzfassung des ausgewählten Ausschreibungstextes, bitte loggen Sie sich ein um den kompletten Ausschreibungstext sehen zu können. Als Abonnent können Sie sich mit Ihren Zugangsdaten einloggen, falls Sie die Zugangsdaten nicht vorliegen haben, können Sie diese per E-Mail anfordern aboservice@wettbewerbe-aktuell.de

Hier können Sie Ihr Abonnement der Fachzeitschrift wettbewerbe aktuell bestellen und erhalten per E-Mail ihre Zugangsdaten.

Kurzbeschreibung

20/09/2017    S180    - - Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation)  Deutschland-Kaarst: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen 2017/S 180-368970
Abschnitt II: Gegenstand
II.1) Umfang der Beschaffung II.1.1) Bezeichnung des Auftrags: Projektsteuerung und technische Beratung. II.1.2) CPV-Code Hauptteil 71000000 II.1.3) Art des Auftrags Dienstleistungen II.1.4) Kurze Beschreibung: Ausgeschrieben werden wirtschaftlich-technische Beratungsleistungen und Projektsteuerungsleistungen bei einem Vergabeverfahren für den Neubau der Gesamtschule im Lebenszyklusansatz als Totalunternehmer(TU)/ Totalübernehmer (TÜ) – Modell und dessen bauliche Umsetzung. Die Realisierung des Bauvorhabens ist für einen Zeitraum zwischen April 2019 und Juli 2021 vorgesehen. Das Vergabeverfahren zur Ermittlung eines TU/TÜ soll direkt nach Zuschlag in diesem Verfahren vorbereitet und umgesetzt werden. Zur Vorbereitung aller notwendigen Verfahrensschritte sowie zur Begleitung des Umsetzungsvorgangs benötigt die Stadt Kaarst die Dienstleistungen eines erfahrenen und hochprofessionellen Projektsteuerers, der an dieser Stelle europaweit gesucht wird. Die Vergabestelle legt dabei besonderen Wert auf Erfahrungen im Bereich der Betreuung von öffentlich genutzten Bauten, welche im Rahmen einer Totalüber- oder Totalunternehmerleistung realisiert wurden. II.1.5) Geschätzter Gesamtwert II.1.6) Angaben zu den Losen Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2) Beschreibung II.2.1) Bezeichnung des Auftrags: II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s) II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: DE NUTS-Code: DEA NUTS-Code: DEA1 NUTS-Code: DEA1D Hauptort der Ausführung: Stadt Kaarst. II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: Der „Projektsteuerer“ (nachfolgend auch „Auftragnehmer“ oder „AN“) soll die Stadt Kaarst (nachfolgend auch „Auftraggeber“ oder „AG“) gemeinsam mit den anderen externen Beratern bei der Realisierung des beschriebenen Vorhabens beraten und unterstützen. Die Leistungen des AN umfassen die folgenden Stufen des Projekts: Stufe 1: Wirtschaftlich-technische Beratungsleistung und Projektsteuerung für das TU/TÜ-Vergabeverfahren Der AN hat im Rahmen der Stufe 1 den Auftraggeber in dem Vergabeverfahren betreffend den Neubau der Gesamtschule Büttgen als TU/TÜ-Modell zu beraten, zu begleiten und zu unterstützen. Stufe 2: Projektsteuerungsleistungen für die bauliche Umsetzung der Gesamtschule. Der AN hat im Rahmen der Stufe 2 den Auftraggeber bei der baulichen Umsetzung des Neubaus der Gesamtschule Büttgen als TU/TÜ-Modell mit Projektsteuerungsleistungen (in Anlehnung an die Leistungsbilder der AHO) zu unterstützen. Die zu leistenden Aufgaben erbringt der AN in zwei Projektunterstufen nach Umsetzungsfortschritt. Diese werden wie folgt gefasst: — Planung und Ausführungsvorbereitung (von Zuschlag im Verhandlungsverfahren an den TU/TÜ bis „Spatenstich“) – Ausführung und Projektabschluss (ab „Spatenstich“ bis Übergabe des Objekts an den AG, danach ggf. mit weiteren Leistungen der Gewährleistungsverfolgung) Die Projektunterstufen gliedern sich wiederum in einzelne Handlungsbereiche, welche in der Leistungsberschreibung (Anlage 8) ausführlich beschrieben werden. II.2.5) Zuschlagskriterien Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt II.2.6) Geschätzter Wert II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Laufzeit in Monaten: 45 Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja Beschreibung der Verlängerungen: Es ist sowohl eine stufenweise Vergabe der Stufen 1 und 2 als auch eine stufenweise Vergabe der Projektunterstufen innerhalb der Stufe 2 vorgesehen. Ein Rechtsanspruch auf die Übertragung aller Leistungen besteht nicht, auch wenn diese zum Gegenstand der vorliegenden Ausschreibung gemacht werden. II.2.9) Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden Geplante Anzahl der Bewerber: 3 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: A. Stufe 1:Wirtschaftlich-technische Beratungsleistung und Projektsteuerung eines europaweiten Vergabeverfahrens in Bezug auf die Suche eines Totalübernehmers/ Totalunternehmers und/oder Generalübernehmers/ Generalunternehmers und/oder PPP-Partners 1. Begleitung eines europaweiten Vergabeverfahrens aus wirtschaftlich-technischer Sicht: – Kein europaweites Vergabeverfahren = Ausschlusskriterium – Offenes Verfahren oder Nichtoffenes Verfahren = 1 Punkte – Verhandlungsverfahren ohne Teilnahmewettbewerb = 3 Punkte – Verhandlungsverfahren mit Teilnahmewettbewerb (Wettbewerblicher Dialog/Innovationspartnerschaft) = 5 Punkte 2. Auftragswert der Bauleistungen: Kleiner als EUR 10,0 Mio. = Ausschlusskriterium größer/gleich EUR 10,0 Mio. = 2 Punkte größer/gleich EUR 20,0 Mio. = 3 Punkte größer/gleich EUR 30,0 Mio. = 4 Punkte größer/gleich EUR 40,0 Mio. = 5 Punkte 3. Prüfung und Auswertung der Angebote: wirtschaftliche und technische Auswertung = 2 Punkte wirtschaftliche oder technische Auswertung = 1 Punkt 4. Erstellung der Bewertungsmatrix für den Teilnahmewettbewerb: Erstellung durch den Bewerber = 3 Punkte Zuarbeit durch den Bewerber = 1 Punkt Erstellung durch Dritte = 0 Punkte 5. Referenzschreiben des Auftraggebers: ja = 2 Punkte nein = 0 Punkte 6. Kombinationsreferenz (Umfassung der Stufe 1 und Stufe 2 in einem Referenzobjekt): ja = 3 Punkte nein = 0 Punkte B. Stufe 2: Projektsteuerungsleistungen für die bauliche Umsetzung einer Schule oder eines vergleichbaren Projekts 1. Anzahl der bearbeiteten Handlungsbereiche gem. Leistungsbeschreibung zu Stufe 2 (außer „weitere Termine“):weniger als 5 Handlungsbereiche = Ausschlusskriterium 6 Handlungsbereiche = 2 Punkte 7 Handlungsbereiche = 3 Punkte 8 Handlungsbereiche = 4 Punkte 2. Art der Nutzung des Objekts: private Nutzung = 0 Punkte öffentliche Nutzung = 3 Punkte Nutzung als Schule = 4 Punkte 3. Größe des Objekts: kleiner 5.000 m2 BGF = Ausschlusskriterium größer/gleich 5.000 m2 BGF = 2 Punkt größer/gleich 7.500 m2 BGF = 3 Punkte größer/gleich 10.000 m2 BGF = 4 Punkte 4. Vertragstyp zur Realisierung: Einzelgewerksvergabe = 1 Punkt Generalunter-/-übernehmervertrag = 2 Punkte Totalübernehmer-/Totalunternehmervertrag sowie PPP-Vertrag = 3 Punkte 5. Umsetzungszeitraum (Übergabe an Bauherrn): vor 2007 = Ausschlusskriterium 2007 – 2010 = 1 Punkt 2011 – 2013 = 2 Punkte 2014 – 2017 = 3 Punkte 6. Referenzschreiben des Auftraggebers: ja = 2 Punkte nein = 0 Punkte. II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein II.2.11) Angaben zu Optionen Optionen: ja Beschreibung der Optionen: Es ist sowohl eine stufenweise Vergabe der Stufen 1 und 2 als auch eine stufenweise Vergabe der Projektunterstufen innerhalb der Stufe 2 vorgesehen. Ein Rechtsanspruch auf die Übertragung aller Leistungen besteht nicht, auch wenn diese zum Gegenstand der vorliegenden Ausschreibung gemacht werden. II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein II.2.14) Zusätzliche Angaben