Anmelden

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

Benutzername:    
Passwort:

   Angemeldet bleiben



Passwort vergessen?
Neukunde? Jetzt registrieren!

wettbewerbe aktuell bei facebook

Spracheinstellung:    

Anzeige

Deutschland-Frankfurt am Main: BÜ für Erw. Abstellanlage Mü-Steinhausen

Tag der Veröffentlichung 16.09.2017
Amtsblattnummer 178/2017 365371-2017
Termin 16.10.2017
Verfahren Verhandlungsverfahren
Zulassungsbereich EU / EWR
Sprache DE
Sie sehen die Kurzfassung des ausgewählten Ausschreibungstextes, bitte loggen Sie sich ein um den kompletten Ausschreibungstext sehen zu können. Als Abonnent können Sie sich mit Ihren Zugangsdaten einloggen, falls Sie die Zugangsdaten nicht vorliegen haben, können Sie diese per E-Mail anfordern aboservice@wettbewerbe-aktuell.de

Hier können Sie Ihr Abonnement der Fachzeitschrift wettbewerbe aktuell bestellen und erhalten per E-Mail ihre Zugangsdaten.

Kurzbeschreibung

16/09/2017    S178    - - Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren  Deutschland-Frankfurt am Main: Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen 2017/S 178-365371
Abschnitt II: Gegenstand
II.1) Umfang der Beschaffung II.1.1) Bezeichnung des Auftrags: BÜ für Erw. Abstellanlage Mü-Steinhausen. Referenznummer der Bekanntmachung: 16FEI24952 II.1.2) CPV-Code Hauptteil 71240000 II.1.3) Art des Auftrags Dienstleistungen II.1.4) Kurze Beschreibung: BÜ für Erw. Abstellanlage Mü-Steinhausen. II.1.5) Geschätzter Gesamtwert Wert ohne MwSt.: 0.01 EUR II.1.6) Angaben zu den Losen Aufteilung des Auftrags in Lose: ja Angebote sind möglich für alle Lose Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, Aufträge unter Zusammenfassung der folgenden Lose oder Losgruppen zu vergeben: Bei der Wertung wird die wirtschaftlichste Gesamtvergabesumme über alle Lose herangezogen. Dabei ist jegliche Loskombination über Los 1-4 möglich.
II.2) Beschreibung II.2.1) Bezeichnung des Auftrags: Bauüberwachung Oberbau (OB) / Konstr. Ing.-Bau (KIB) Los-Nr.: 1 II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s) 71240000 II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: DE712 Hauptort der Ausführung: München Steinhausen. II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: Gleisanlagen: Als Voraussetzung für die Erweiterung des Werksgeländes werden zunächst die beiden Gleise der Strecke München Leuchtenbergring – München-Daglfing zwischen km 2,422 und km 3,657 um bis zu 40 m nach Süden auf das Gelände der stillgelegten Gleisanlagen des Bf München Ost Rbf verschwenkt. Im Anschluss wird südlich der bestehenden Anlagen des Betriebsbahnhofs Steinhausen (Gleise 17, 114) die westliche Gleisharfe mit sechs Abstellgleisen und einem Stumpf-/ Wendegleis errichtet. Im Osten wird die neue Abstellanlage über das zunächst nur als Verbindung nutzbare Gleis 25 (spätere Anbindung der östlichen Erweiterung) und das neu erstellte Verbindungsgleis 36 an die vorhandenen Anlagen (Gleis 17 bzw. Ausziehgleis 203) angebunden. Anlagen für die Innenreinigung: Es sind drei durchgehende Reinigungsbühnen zwischen den Gleisen 19/20, 21/22 und 23/24 m mit einer Nutzlänge von jeweils 210 m für einen Langzug 3 ET 423 in der Planung enthalten. Der Hauptzugang zu diesen Bühnen wird durch eine Verlängerung des bestehenden befestigten Weges nördlich des Gleises 12 gewährleistet. Die Ver- und Entsorgungseinrichtungen je Reinigungsbahnsteig (Systemhöhe 96 cm über SO) sind wie folgt geplant: — Pro Reinigungsbühne sind 4 Medienschränke mit vollständiger Medienversorgung (Wasser und elektrische Anschlüsse) und Lager für Reinigungsmaterial sowie 3 Medienschränke ebenfalls mit vollständiger Medienversorgung mit den Abmessungen (lxbxh): 70x50x250 cm ohne Lager vorgesehen. Für die Schmutzwasserentsorgung werden Ausgussbecken an den Medienschränken sowie Entsorgungsstutzen zur Druckentleerung der Nasssauger vorgesehen. — Bahnsteigbeleuchtung mit 11 Lichtmasten — Sprechsäulen mit Verbindung zum Disponent — Müllsammelstelle zum Zwischenlagern von Müllsäcken. BÜ-Bautechnik – Bahnübergang km 3,616: Die bestehende Anlage wird durch eine neue BÜSA mit Lichtzeichen ersetzt. Die Straßenführung wird nicht verändert, jedoch berücksichtigt die neue Straßenbreite den Schleppkurvenverlauf für Lastzüge. Die Änderung der Straßenbreite bedingt kleinere Einschränkungen im Parkplatzbereich. Eine Abschrankung ist nicht vorgesehen. Tiefbau ESTW Modulgebäude: Als Ersatz des bestehenden RSTW und Steuerung des erweiterten Anlagenumfangs wird auf dem bestehenden Gelände des Bf Steinhausen bei ca. km 3,00 ein neues Modulgebäude für das Voll-ESTW-Z errichtet. Das zwei-geschossige Gebäude wirdöstlich des bestehenden Wendehammers der Werksstraße/ Feuerwehrzufahrt positioniert und mit einem Kabelkeller ausgestattet. Sonstige bauliche Anlagen: Die Abstellanlage wird von km 2,57 (DKW 302) bis km 3,40 (Feuerwehrzufahrt) entlang der Gleise 24 und 36 mit einem Werkszaun (H=2,20m) als Zugangsschutz und Schutz der abgestellten Fahrzeuge vor Vandalismus umgeben. Infolge des neuen Standortes des Signalauslegers für das Signal V852 (km 2,070) l.d.B. ist die vorhandene Böschungstreppe zur Truderinger Straße (vsl. Fluchtweg) in östlicher zu versetzen. Südlich des Gleises 36 erfolgt der Neubau einer Wendemöglichkeit für die Feuerwehr mit Anbindung an die bestehende Werkstraße nördlich der Weiche 90. In diesem Zusammenhang wird der bereits bestehende Weg südlich des Gleises 36 zwischen dem Privatweg-BÜ im Bereich der Weiche 90 und der neuen Wendemöglichkeit ertüchtigt. Weiterhin ist die bestehende in der Werkstraße nördlich des neuen ETSW-Modulgebäudes befindliche Abwasserleitung infolge der Lage des Kabeleinführungsschachtes in das Gebäude zu verlegen. II.2.5) Zuschlagskriterien Die nachstehenden Kriterien Preis II.2.6) Geschätzter Wert II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Beginn: 01/03/2018 Ende: 31/12/2020 Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein II.2.9) Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja II.2.11) Angaben zu Optionen Optionen: nein II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein II.2.14) Zusätzliche Angaben
II.2) Beschreibung II.2.1) Bezeichnung des Auftrags: Bauüberwachung LST Los-Nr.: 2 II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s) 71240000 II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: DE712 Hauptort der Ausführung: München – Steinhausen. II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: Anlagen der Leit- und Sicherungstechnik – Verschwenkung S8: Zur Erweiterung der bestehenden Abstellanlage wird die Trasse der Strecke 5554 in mehreren Bauzuständen um ca. 50 m nach Süden verlegt. Die neue Trasse der Linie S8 zwischen Leuchtenbergring und Bf Daglfing wird um 4m kürzer. Dadurch entsteht beim km 4,2 ein Kilometrierungssprung mit der Fehllänge von 4m und somit ändern sich die Stationen der Signale im Einfahrbereich des Bf Daglfing. Anlagen der Leit- und Sicherungstechnik – ESTW: Das vorhandene Relaisstellwerk (RSTW) Steinhausen wird außer Betrieb genommen und durch ein neues ESTW-Z nach Modulvertrag Los 1 ersetzt. Der Stellbereich des ESTW umfasst den heutigen Stellbereich des Fdl München Steinhausen und zusätzlich die neuen Abstellgleise. Es ist eine Blockanpassung über die Strecke 5603 zum Stellwerk München Ost sowie eine Fahrstraßenanpassung über die Strecke 5604 zum Stellwerk München Ost geplant. Das vorhandene RSTW Steinhausen (SpDrS60) wird zurück gebaut. Im Stellwerk München Ost werden die dafür erforderlichen Anpassungen vorgenommen. Die ZN-Anlage München Ost wird entsprechend angepasst. Das neue ESTW München Steinhausen erhält eine neue ZN-Anlage. Anlagen der Leit- und Sicherungstechnik – Bahnübergang km 3,616: Die bestehende Anlage wird durch eine neue BÜSA mit Lichtzeichen ersetzt. Der Bahnübergang wird als „Engstellen-Bahnübergang“ ausgebildet. Die Straßenführung wird nicht verändert, jedoch berücksichtigt die neue Straßenbreite den Schleppkurvenverlauf für Lastzüge. Die Änderung der Straßenbreite bedingen kleinere Einschränkungen im Parkplatzbereich. Die BÜSA wird mit insgesamt sechs Lichtzeichen am Normalmast ausgerüstet. Eine Abschrankung ist nicht vorgesehen. Der Bahnübergang wird in das neu zu realisierende ESTW-Z integriert. II.2.5) Zuschlagskriterien Die nachstehenden Kriterien Preis II.2.6) Geschätzter Wert II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Beginn: 01/03/2018 Ende: 31/12/2020 Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein II.2.9) Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja II.2.11) Angaben zu Optionen Optionen: nein II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein II.2.14) Zusätzliche Angaben
II.2) Beschreibung II.2.1) Bezeichnung des Auftrags: Bauüberwachung OLA Los-Nr.: 3 II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s) 71240000 II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: DE712 Hauptort der Ausführung: München – Steinhausen. II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: Anlagen der Oberleitungsanlagen 16,7 Hz: Die neuen Abstellgleise werden vollständig mit Oberleitung der Bauart Re 100 überspannt. Hinsichtlich der Weichenumbauten im westlichen Einfahrbereich und der Verlegung der S-Bahngleise werden Anpassungen an der Oberleitung notwendig. Die bestehenden Oberleitungs-Schaltgruppen bleiben unverändert – die Fernwirktechnik und die Ortssteuereinrichtung werden soweit erforderlich angepasst. II.2.5) Zuschlagskriterien Die nachstehenden Kriterien Preis II.2.6) Geschätzter Wert II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Beginn: 01/03/2018 Ende: 31/12/2020 Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein II.2.9) Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja II.2.11) Angaben zu Optionen Optionen: nein II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein II.2.14) Zusätzliche Angaben
II.2) Beschreibung II.2.1) Bezeichnung des Auftrags: Bauüberwachung 50 Hz Los-Nr.: 4 II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s) 71240000 II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: DE712 Hauptort der Ausführung: München – Steinhausen. II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: Anlagen der Elektrotechnik – Energieversorgung: Die für die Abstellanlage benötigte Leistung zur Versorgung des neuen ESTW, der Beleuchtungsanlage und der Reinigungsbühnen (Medienschränke und Elektranten) wird aus der Trafostation „Steinhausen 1“ bezogen. Die benötigte Energie für die Versorgung des Bahnübergangs beim km 3,616 wird wie im Bestand von der NSHV im Heizhaus beim km. 3,4+25 eingespeist. Für die Versorgung des ESTWs im Fall des Ausfalls der Normalversorgung wird weiterhin noch eine Netzersatzanlage aus der Oberleitung (NEA-OL) errichtet. Anlagen der Elektrotechnik – Weichenheizung: Zur Versorgung der Weichen der Abstellanlage West mit Heizenergie wird die neue elektrische Weichenheizanlage EWHA 5 errichtet. Diese bezieht die benötigte Energie aus der Oberleitungsanlage und deren Hauptverteilung und wird in einem neu zu errichtenden Betonschalthaus untergebracht. Die Unterverteilung zur Versorgung der westlichen Weichen wird von der Hauptverteilung versorgt und als Außenverteilung errichtet. Die Station EWHA 5 wird so dimensioniert, dass die Anlage eine Aufwärtskompatibilität zur Versorgung der direkt an die Anlage West angrenzenden Weichen (Weiche 330, 321-326) der künftigen Abstellanlage Ost aufweist. Anlagen der Elektrotechnik – Gleisfeldbeleuchtung: Die neue Abstellanlage wird mit einer Gleisfeldbeleuchtung ausgestattet. Die Versorgung erfolgt aus einer neu zu errichtenden NSUV Beleuchtung. Diese NSUV Beleuchtung wird aus der ZV DB Netz über einen gezählten Abgang gespeist. Es werden Beleuchtungsmasten mit 14m Lichtpunkthöhe geplant. Die Ausstattung der Lichtpunkte erfolgt in LED Technik. Die Versorgung der Beleuchtungsanlage erfolgt im TT System. Die Ein-und Ausschaltung der Beleuchtungsanlage erfolgt automatisiert über eine helligkeits- und zeitabhängige Steuerung. Eine manuelle Überbrückung ist vor Ort in der NSUV Beleuchtung möglich. Anlagen der Elektrotechnik – Beleuchtung der Reinigungsbühnen: Die neuen Innenreinigungsbühnen werden mit einer Bahnsteigbeleuchtung ausgestattet. Die Versorgung erfolgt aus einer neu zu errichtenden NSUV Beleuchtung. Diese NSUV Beleuchtung wird aus der ZV DB Netz über einen gezählten Abgang gespeist. Es werden Beleuchtungsmasten mit 6m Lichtpunkthöhe geplant. Die Ausstattung der Lichtpunkte erfolgt in LED Technik. Die Versorgung der Beleuchtungsanlage erfolgt im TT System. Die Ein-und Ausschaltung der Beleuchtungsanlage erfolgt automatisiert über eine helligkeits- und zeitabhängige Steuerung. Eine manuelle Überbrückung ist vor Ort in der NSUV Beleuchtung möglich. Weiterhin ist eine Ein-und Ausschaltung der Anlage über eine „Bedieneinheit Beleuchtung“ beim Fdl. im ESTW möglich. II.2.5) Zuschlagskriterien Die nachstehenden Kriterien Preis II.2.6) Geschätzter Wert II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Beginn: 01/03/2018 Ende: 31/12/2020 Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein II.2.9) Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja II.2.11) Angaben zu Optionen Optionen: nein II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein II.2.14) Zusätzliche Angaben