Anmelden

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

Benutzername:    
Passwort:

   Angemeldet bleiben



Passwort vergessen?
Neukunde? Jetzt registrieren!

wettbewerbe aktuell bei facebook

Spracheinstellung:    

Anzeige

Deutschland-Stuttgart: Fortschreibung HWGK Baden-Württemberg – Hydraulische Berechnungen Donau 2 (ID 14639)

Tag der Veröffentlichung 13.09.2017
Amtsblattnummer 175/2017 358763-2017
Termin 10.10.2017
Verfahren Verhandlungsverfahren
Zulassungsbereich EU / EWR
Sprache DE
Sie sehen die Kurzfassung des ausgewählten Ausschreibungstextes, bitte loggen Sie sich ein um den kompletten Ausschreibungstext sehen zu können. Als Abonnent können Sie sich mit Ihren Zugangsdaten einloggen, falls Sie die Zugangsdaten nicht vorliegen haben, können Sie diese per E-Mail anfordern aboservice@wettbewerbe-aktuell.de

Hier können Sie Ihr Abonnement der Fachzeitschrift wettbewerbe aktuell bestellen und erhalten per E-Mail ihre Zugangsdaten.

Kurzbeschreibung

13/09/2017    S175    - - Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation)  Deutschland-Stuttgart: Dienstleistungen von Ingenieurbüros 2017/S 175-358763
Abschnitt II: Gegenstand
II.1) Umfang der Beschaffung II.1.1) Bezeichnung des Auftrags: Fortschreibung HWGK Baden-Württemberg – Hydraulische Berechnungen Donau 2 (ID 14639). II.1.2) CPV-Code Hauptteil 71300000 II.1.3) Art des Auftrags Dienstleistungen II.1.4) Kurze Beschreibung: In Baden-Württemberg bestehen flächendeckend HWGK für rund 11 300 Flusskilometer, welche Zug um Zug, fortgeschrieben werden sollen. Die HWGK erfüllen die Anforderungen der EG-HWRM-RL sowie die sehr hohen Anforderungen des §65 Wassergesetz BW. Sie entfalten direkte rechtliche Wirkung, weshalb die Qualitätsanforderung entsprechend hoch ist. Im dem ca. 105 km langen Be-reich der Donau zwischen Geisingen und Hundersingen sollen die bestehenden HWGK fortge-schrieben werden. Die Ergebnisse sind in der weiteren Bearbeitung in den HWGK-Datenstandard zu überführen und die Ergebnisse im vorgegebenen Datenformat abzugeben. II.1.5) Geschätzter Gesamtwert II.1.6) Angaben zu den Losen Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2) Beschreibung II.2.1) Bezeichnung des Auftrags: II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s) 71313000 71356400 II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: DE137 NUTS-Code: DE149 Hauptort der Ausführung: Donau zwischen Geisingen und Hundersingen. II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: Ziel: Fortschreibung der Hochwassergefahrenkarten im Untersuchungsgebiet Donau 2. — Übernahme und Aufbereitung der zu Verfügung gestellten Geobasis- und Geofachdaten sowie Prüfung der Vermessungsdaten und der hydrologischen Grundlagen. — Das seitens des Auftraggebers auf Basis der Laserscan-Daten (aus Befliegung 2015/2016) zur Verfügung gestellte Gewässerschlauch-Höhenmodell wird überprüft und ggf. um nicht enthaltene Geländestrukturen verfeinert. Anschließend erfolgt die Aufbereitung des Hö-henmodells für die Erstellung der hydraulischen Modelle — Es sind auf einer Länge von ca. 105 km hydraulische 2-D-Modelle mit dem Berechnungs-programm HydroAS-2D aufzustellen. Alle hydraulisch relevanten Strukturen im und am Gewässer und auf den Vorländern (z.B. Bauwerke, Ausleitungen und Gräben) sind zu berücksichtigen. — Berechnung Hydraulik (stationär) nach festgelegter Vorgehensweise für die Fortschreibung der HWGK (HQ10, HQ50, HQ100, HQ100oHRB und HQExtrem) — Auswertung der modellierten Berechnungen mit Erstellung korrigierter Überflutungsflächen, Wasserspiegellagen- und Überflutungstiefen-Raster, Erfassung von Sachdaten und Geo-metrien — Dokumentation und Abstimmung mit dem AG Das Berechnungsmodell HYDRO_AS-2D ist zusammen mit dem Abschlussbericht als SMS-Datensatz lauffähig an den Auftraggeber abzugeben. Weitere Ausführungen sind dem auf der Internetseite zur Verfügung gestellten ENTWURF der Leistungsbeschreibung zu entnehmen. Dieser wird in seinen wesentlichen Teilen bereits im Teilnahmewettbewerb zur Verfügung gestellt um den Interessenten die Aufgabe besser und eindeutiger zu beschreiben. Mit diesem Vorgehen soll den Interessenten die Komplexität der Aufgabe deutlich gemacht werden. Dabei gilt folgender Hinweis: Dieser Entwurf hat lediglich informativen Charakter und befindet sich noch in der Bearbeitung. Er hat keinerlei bindende Wirkung für die spätere Angebotsabgabe. II.2.5) Zuschlagskriterien Die nachstehenden Kriterien Qualitätskriterium - Name: Bewertung des Projektteams – Teil: Hydraulische Berechnung- hinsichtlich einer optimalen Leistungserfüllung / Gewichtung: 35 Qualitätskriterium - Name: Bewertung des Projektteams – Teil: GIS – hinsichtlich einer optimalen Leistungserfüllung / Gewichtung: 25 Qualitätskriterium - Name: Organisation / Kapazitäten / Verfügbarkeit / Gewichtung: 10 Qualitätskriterium - Name: Gesamteindruck / Gewichtung: 10 Preis - Gewichtung: 20 II.2.6) Geschätzter Wert II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Beginn: 15/01/2018 Ende: 17/05/2019 Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein II.2.9) Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden Geplante Mindestzahl: 3 Höchstzahl: 8 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Im Teilnahmewettbewerb erfolgt die Auswahl der Bewerber für das Verhandlungsverfahren gemäß folgender Kriterien: 1. Ausschlusskriterien: Einhaltung der formellen Anforderungen 2. Ausschlusskriterien – Mindestanforderungen: Nachweis der wirtschaftlichen und finanziellen sowie der technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit 3. Bewertung der fachlichen Eignung für die Auswahl der Bieter über den Nachweis zu folgenden Kriterien aus Referenzen der letzten fünf Jahre 3.1 Hydraulische Berechnungen mit HydroAS-2D größer 20 km mit 25 % 3.2 Hydraulische Berechnungen mit HydroAS-2D von Dammbruchszenarien mit 10 % 3.3 Hydrologische Berechnungen größer 50 km2 mit 5 % 3.4 Hydrologische Berechnungen größer 50 km2 mit Softwarepaket Hochwasseranalyse und –berechnung des KIT/IWG mit 5 % 3.5 GIS-Projekte mit hoch aufgelöstem DGM in ArcGIS größer 20 km2 mit 15 % 3.6 Kombinierte Projekte: Hydraulik (20 km) – GIS (20 km2) mit 40 % Die detailliertere Beschreibung der Kriterien und der Fragestellungen können dem Musterantrag sowie dem Prüf- und Bewertungsprotokoll entnommen werden, die auf der zugehörigen Internetseite zur Verfügung stehen. II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein II.2.11) Angaben zu Optionen Optionen: nein II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein II.2.14) Zusätzliche Angaben