Anmelden

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

Benutzername:    
Passwort:

   Angemeldet bleiben



Passwort vergessen?
Neukunde? Jetzt registrieren!

wettbewerbe aktuell bei facebook

Spracheinstellung:    

Anzeige

Deutschland-Magdeburg: Planungsleistungen Freianlagen und Ingenieurbauwerke für die Sanierung der Hyparschale

Tag der Veröffentlichung 12.09.2017
Amtsblattnummer 174/2017 356552-2017
Termin 10.10.2017
Verfahren Verhandlungsverfahren
Zulassungsbereich EU / EWR
Sprache DE
Sie sehen die Kurzfassung des ausgewählten Ausschreibungstextes, bitte loggen Sie sich ein um den kompletten Ausschreibungstext sehen zu können. Als Abonnent können Sie sich mit Ihren Zugangsdaten einloggen, falls Sie die Zugangsdaten nicht vorliegen haben, können Sie diese per E-Mail anfordern aboservice@wettbewerbe-aktuell.de

Hier können Sie Ihr Abonnement der Fachzeitschrift wettbewerbe aktuell bestellen und erhalten per E-Mail ihre Zugangsdaten.

Kurzbeschreibung

12/09/2017    S174    - - Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation)  Deutschland-Magdeburg: Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen 2017/S 174-356552
Abschnitt II: Gegenstand
II.1) Umfang der Beschaffung II.1.1) Bezeichnung des Auftrags: Planungsleistungen Freianlagen und Ingenieurbauwerke für die Sanierung der Hyparschale. Referenznummer der Bekanntmachung: 17/88 II.1.2) CPV-Code Hauptteil 71240000 II.1.3) Art des Auftrags Dienstleistungen II.1.4) Kurze Beschreibung: Es ist beabsichtigt, die denkmalgeschützte, ehemals als Messe- und Veranstaltungshalle genutzte Hyparschale im Rotehornpark Magdeburg grundlegend zu sanieren. Die Hyparschale wurde 1969 errichtet. Vorgesehen sind die denkmalgerechte Sanierung der Gebäudehülle sowie der Ausbau zu einem zeitgemäßen Mehrzwecksaal u. a. für Ausstellungen und Kongresse. Darüber hinaus sind die Ver- und Entsorgungsleitungen zu sanieren und ist das unmittelbare Umfeld (ca.3 500 m2) neu zu gestalten. Für die Baumaßnahme ist die Beantragung von Fördermitteln vorgesehen. II.1.5) Geschätzter Gesamtwert II.1.6) Angaben zu den Losen Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2) Beschreibung II.2.1) Bezeichnung des Auftrags: II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s) II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: DEE03 Hauptort der Ausführung: Heinrich-Heine-Weg, 39114 Magdeburg. II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: Es ist beabsichtigt, die denkmalgeschützte, ehemals als Messe- und Veranstaltungshalle genutzte Hyparschale im Rotehornpark Magdeburg grundlegend zu sanieren. Die Hyparschale wurde 1969 errichtet. Die baukonstruktive Besonderheit besteht darin, dass die Dachkonstruktion aus vier zusammengesetzten hyperbolischen Paraboloiden besteht, welche eine Grundrissfläche von 48 x 48 m überspannen (Schalenbau von U. Müther). Infolge des Bauwerkalters und des seit 20 Jahren währenden Leerstandes sind Sanierungsmaßnahmen dringend erforderlich. Die Fassade besteht aus einer Stahl-Glaskonstruktion unter Verwendung von U-Verglasungspanelen, wie sie üblicherweise bei Werkhallen eingebaut werden. Vorgesehen sind die denkmalgerechte Sanierung der Gebäudehülle sowie der Ausbau zu einem zeitgemäßen Mehrzwecksaal u. a. für Ausstellungen und Kongresse. Die haus- und betriebstechnischen Anlagen sind vollständig zu erneuern. Die Außenanlagen sind umzugestalten. Für die Baumaßnahme ist die Beantragung von Fördermitteln vorgesehen. II.2.5) Zuschlagskriterien Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt II.2.6) Geschätzter Wert II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Beginn: 11/12/2017 Ende: 30/06/2018 Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein II.2.9) Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden Geplante Anzahl der Bewerber: 3 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Erfüllen mehr als die unter Höchstzahl genannten Bewerber alle veröffentlichten Auswahlkriterien derart, dass eine objektive Abgrenzung der einzuladenden Teilnehmergruppe nicht möglich ist, erfolgt die Auswahl unter den betreffenden Bewerbern in Anwendung des § 75 (6) VgV durch Losverfahren. II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein II.2.11) Angaben zu Optionen Optionen: ja Beschreibung der Optionen: Der Auftraggeber beauftragt den Auftragnehmer in der ersten Stufe mit den Leistungen der Leistungsphasen 2+3 nach §§ 39 + 43 HOAI, im zweiten Schritt mit der Leistungsphase 4 einschließlich Erstellung der Bauantragsunterlagen und im dritten Schritt die Leistungsphasen 5 bis 8 nach §§ 39 + 43 HOAI. Ein Rechtsanspruch auf die weiteren Beauftragungen der Leistungsphasen 4 und folgende besteht nicht. Eine Weiterbeauftragung erfolgt vorbehaltlich der Verfügbarkeit von Investitions-/ Fördermitteln. Die Leistungsphasen 2 + 3 sind in der unter Punkt II.2.7) genannten Frist zu erbringen. II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein II.2.14) Zusätzliche Angaben