Anmelden

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

Benutzername:    
Passwort:

   Angemeldet bleiben



Passwort vergessen?
Neukunde? Jetzt registrieren!

wettbewerbe aktuell bei facebook

Spracheinstellung:    

Anzeige

Deutschland-Öhringen: Hohenlohe-Gymnasium Öhringen Objektplanung (Ergänzung)

Tag der Veröffentlichung 08.09.2017
Amtsblattnummer 172/2017 352913-2017
Termin 09.10.2017
Verfahren Verhandlungsverfahren
Zulassungsbereich EU / EWR
Sprache DE
Sie sehen die Kurzfassung des ausgewählten Ausschreibungstextes, bitte loggen Sie sich ein um den kompletten Ausschreibungstext sehen zu können. Als Abonnent können Sie sich mit Ihren Zugangsdaten einloggen, falls Sie die Zugangsdaten nicht vorliegen haben, können Sie diese per E-Mail anfordern aboservice@wettbewerbe-aktuell.de

Hier können Sie Ihr Abonnement der Fachzeitschrift wettbewerbe aktuell bestellen und erhalten per E-Mail ihre Zugangsdaten.

Kurzbeschreibung

08/09/2017    S172    - - Dienstleistungen - Ergänzende Angaben - Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation)  Deutschland-Öhringen: Dienstleistungen von Architekturbüros 2017/S 172-352913
Abschnitt II: Gegenstand
II.1) Umfang der Beschaffung II.1.1) Bezeichnung des Auftrags: Hohenlohe-Gymnasium Öhringen Objektplanung. II.1.2) CPV-Code Hauptteil 71200000 II.1.3) Art des Auftrags Dienstleistungen II.1.4) Kurze Beschreibung: Die Stadt Öhringen plant die Sanierung und Erweiterung des Hohenlohe-Gymnasiums. Die Bestandsgebäude sind zwischen 20 und 50 Jahre alt und haben teils erheblichen Sanierungsstau (Brandschutz, Barrierefreiheit, bauliche und technische Mängel). Darüber hinaus soll mit Blick auf weiteren Flächenbedarf sowie neuen Schulkonzepten ein Erweiterungsbau auf dem Grundstück erstellt werden. Nach aktueller Einschätzung liegt das Projektvolumen für die Maßnahmen bei ca. 25 000 000 EUR netto. Dabei soll ein Neubauvolumen von ca. 27 000 m3 entstehen und ein Bestandsfläche von ca. 7 200 m2BGF saniert werden. Hierfür werden die entsprechenden Objektplanungsleistungen im zweistufigen Verhandlungsverfahren inkl. einer Konzeptstudie ausgeschrieben: Stufe 1: Präqualifikationsverfahren mit Auswahl 3-6 Bewerber; Stufe 2: Verhandlungsverfahren mit Bieterpräsentation und Konzeptstudie mit den erfolgreichen Bewerbern aus Stufe 1.