Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Neubau Rathaus mit Platzgestaltung , Waldstetten / Deutschland

Bewerbungsfrist 10.07.2019

Wettbewerbs-Ausschreibung

wa-ID
wa-2026784
Tag der Veröffentlichung
12.06.2019
Bewerbungsfrist
10.07.2019 08:00
Abgabetermin Pläne
17.09.2019
Abgabetermin Modell
09.10.2019
Preisgerichtssitzung
25.10.2019
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Zulassungsbereich
EWG
EU /EWR
Fachbereich
Architektur
Teilnehmer
Architekt/in und Landschaftsarchitekt/in
Koordination
die STEG Stadtentwicklung GmbH , Stuttgart
12/06/2019    S111    - - Dienstleistungen - Wettbewerbsbekanntmachung - Nicht offenes Verfahren 
Deutschland-Waldstetten: Dienstleistungen von Architekturbüros
2019/S 111-273331
Wettbewerbsbekanntmachung
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
/Auftraggeber

I.1) Name und Adressen

Verhandlungsverfahren mit Planungswettbewerb nach § 17 VgV und RPW 2013; Realisierungswettbewerb „Neubau Rathaus mit Platzgestaltung“
Hauptstraße 1
Waldstetten
73550
Deutschland
E-Mail: gerhard.seiler@waldstetten.de
NUTS-Code: DE11D
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.waldstetten.de

I.2) Informationen zur gemeinsamen Beschaffung


I.3) Kommunikation

Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: www.subreport.de/E86225439
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: www.subreport.de/E86225439
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen

I.4) Art des öffentlichen Auftraggebers

Regional- oder Kommunalbehörde

I.5) Haupttätigkeit(en)

Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand


II.1) Umfang der Beschaffung


II.1.1) Bezeichnung des Auftrags:

Nicht offener einstufiger interdisziplinärer Realisierungswettbewerb mit Ideenteil „Neubau Rathaus mit Platzgestaltung“ in Waldstetten

II.1.2) CPV-Code Hauptteil

71200000

II.2) Beschreibung


II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s)


II.2.4) Beschreibung der Beschaffung:

Anlass für das VgV-Verfahren „Neubau Rathaus mit Platzgestaltung“ ist der Wunsch der Gemeinde nach einer neu gestalteten Ortsmitte mit einem Rathaus für die Bürger.
Zweck des Verfahrens ist die Erarbeitung von Lösungsvorschlägen für die Neuerrichtung des Rathauses mit Tiefgarage als Ersatzbau am bisherigen Standort und die Neugestaltung und Verbesserung des Rathausumfeldes, so dass sich dieses in die vorhandene Freiraum- und bauliche Struktur harmonisch einfügt.
Zweck des Verfahrens ist es außerdem, ein Team aus Architekt und Landschaftsarchitekt auf transparente Weise zu finden, das mit der Planung und Realisierung gemäß HOAI (§ 34 Gebäudeplanung, § 39 Freianlagen) beauftragt werden soll. Auslober ist die Gemeinde Waldstetten.
Gegenstand des nicht offenen Planungswettbewerbs ist die Vorplanung des Neubaus des Rathauses mit Polizeiposten und Freiflächen für die Gemeinde Waldstetten.
Das aktuelle Raumprogramm umfasst eine BGF von rund 2 800 m2. wovon rund 800 m2 auf die Tiefgarage entfallen. Diese BGF liegt komplett innerhalb des Realisierungsteils.

II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben


III.1) Teilnahmebedingungen


III.1.10) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:


III.2) Bedingungen für den Auftrag


III.2.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand

Die Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
Beruf angeben:
Zur Teilnahme berechtigt sind interdisziplinäre Bewerber oder interdisziplinäre Bewerbergemeinschaften, die die fachlichen Voraussetzungen erfüllen. Fachliche Voraussetzung sind die Berechtigungen zur Führung der folgenden Berufsbezeichnungen gemäß Rechtsvorschrift des Herkunftsstaates: Architekt/in und Landschaftsarchitekt/in.

Abschnitt IV: Verfahren


IV.1) Beschreibung


IV.1.2) Art des Wettbewerbs

Nichtoffen
Anzahl der in Erwägung gezogenen Teilnehmer: 20

IV.1.7) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer:

— Drei Architekten, Stuttgart + Bresch Henne Mühlinghaus, BHM Planungsgesellschaft mbH, Nürtingen
— L/A Liebel Architekten, Aalen + Uwe Neubauer Landschaftsarchitektur, Aalen
— Kohlmayer Oberst Architekten GbR, Stuttgart + + Sigrid Bombera, Freie Landschaftsarchitektin, Heubach
— search Freie Architekten, Stuttgart + Koeber Landschaftsarchitektur GmbH, Stuttgart
— Cheret Bozic Architekten, Stuttgart + Möhrle – Partner Freie Landschaftsarchitekten, Stuttgart

IV.1.9) Kriterien für die Bewertung der Projekte:

Es bestehen keine bindenden Vorgaben mit Ausnahme der formalen Kriterien. Zur Beurteilung sind alle Lösungsvorschläge zugelassen, die:
— termingemäß eingegangen sind,
— den formalen Bedingungen der Auslobung entsprechen,
— keinen absichtlichen Verstoß gegen den Grundsatz der Anonymität erkennen lassen und
— in wesentlichen Teilen dem geforderten Leistungsumfang entsprechen.
Die zur Beurteilung zugelassenen Lösungsvorschläge werden insbesondere nach den folgenden grundsätzlichen Kriterien bewertet:
— städtebauliches und freiraumplanerisches Gesamtkonzept,
— Auseinandersetzung mit den örtlichen Gegebenheiten und Berücksichtigung des ortstypischen Charakters u. a. Umgebungsbebauung, insbesondere Zusammenspiel mit Kirchenareal,
— Akzentuierung Ortsmitte durch Neuordnung des Rathausareals,
— Architektonische Qualität und Freiraumqualität,
— Flexibilität und Funktionalität,
— Erschließung, Barrierearmut und Parkierung sowie
— Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit und Ökologie bei Errichtung und Betrieb.

IV.2) Verwaltungsangaben


IV.2.2) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge

Tag: 10/07/2019
Ortszeit: 08:00

IV.2.3) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber

Tag: 12/07/2019

IV.2.4) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:

Deutsch

IV.3) Preise und Preisgericht


IV.3.1) Angaben zu Preisen

Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise:
Der Auslober stellt für Preise und Anerkennungen einen Betrag von 69 000 EUR (netto) zur Verfügung. Die Wettbewerbssumme ist gemäß HOAI, RPW und Merkblatt 51 der Architektenkammer Baden-Württemberg ermittelt.
Aufteilung der Wettbewerbssumme:
1) Preis (40 %): 27 600 EUR;
2) Preis (25 %): 17 250 EUR;
3) Preis (15 %): 10 350 EUR;
Anerkennungen (20 %): 13 800 EUR.
Mit einstimmigem Beschluss des Preisgerichts ist auch eine abweichende Verteilung der Wettbewerbssumme möglich.

IV.3.2) Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer:


IV.3.3) Folgeaufträge

Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den/die Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja

IV.3.4) Entscheidung des Preisgerichts

Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend: ja

IV.3.5) Namen der ausgewählten Preisrichter:

— Afshin Arabzadeh, Dipl.-Ing. freier Architekt BDA, Nürtingen
— Dr. Fred Gresens, Architekt, Hohberg
— Prof. Dr. Frank Lohrberg, freier Landschaftsarchitekt BDLA, Stuttgart
— Axel Lohrer, Dipl.-Ing. (FH) freier Landschaftsarchitekt BDLA und Stadtplaner DASL, München
— Prof. Michel Roeder, Dipl.-Ing. Architekt BDA, Stuttgart
— Bürgermeister Michael Rembold, Gemeinde Waldstetten
— Franz Herkommer, Gemeinderat (CDU)
— Martin Mager, Gemeinderat (FWV)
— Veronika Gromann, Gemeinderätin (UB)

Abschnitt VI: Weitere Angaben


VI.3) Zusätzliche Angaben
:

VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren


VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe
Durlacher Allee 100
Karlsruhe
76137
Deutschland
Telefon: +49 7219268730
E-Mail: vergabekammer@rpk.bwl.de
Fax: +49 7219263985Internet-Adresse: www.rp-karlsruhe.de/

VI.4.2) Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren


VI.4.3) Einlegung von Rechtsbehelfen


VI.4.4) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt


VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

07/06/2019

Weitere Ausschreibungen

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen