Anmelden

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

Benutzername:    
Passwort:

   Angemeldet bleiben



Passwort vergessen?
Neukunde? Jetzt registrieren!

wettbewerbe aktuell bei facebook

Spracheinstellung:    

24.01.2017 - "Goldbeckhaus-Kunst-Kultur-Wirtschaft" Neubau als Erweiterung an die Villa Weber Bielefeld
Bielefeld

Auslober

GOLDBECK STIFTUNG, Bielefeld

 

Koordination/Coordination 

Drees & Huesmann . Planer, Bielefeld

 

Wettbewerbsart

Nicht offener Realisierungswettbewerb

 

Wettbewerbsaufgabe

Die bislang von der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe genutzte Villa Weber in Bielefeld wurde im Oktober 2015 von der GOLDBECKSTIFTUNG erworben.

Das Gebäude besteht aus drei Teilen:

• dem 1836 errichteten Bürgerhaus des Kaufmanns Karl August Weber,

• der zweigeschossigen Erweiterung aus dem Jahr 1930

• einem weiteren, dreigeschossigen Anbau von 1968.

Die GOLDBECKSTIFTUNG überlässt die beiden älteren Gebäudeteile zwecks Umbau zu einem „Museum der Klassischen Moderne“. Der Anbau von 1968 soll abgerissen und durch ein neues, viergeschossiges Büro- und Veranstaltungsgebäude mit ca. 400 m² Bruttogrundfläche - BGF - pro Ebene ersetzt werden. Ein Vortragsraum, der sowohl von den Büros als auch von dem Museum genutzt werden kann, ist in den geplanten Neubau zu integrieren. Ein Aufzug im Neubau soll auch die barrierefreie Erschließung der Villa Weber gewährleisten. Gegenstand des Wettbewerbs ist nicht der Umbau der alten Villa zum Museum, sondern die Planung des Büro-Neubaus mit Anbindung an die Villa Weber anstelle des Anbaus von 1968.

Für das Umfeld werden funktionale Aussagen zur Lage und Ausstattung des vorhandenen, mangelbehafteten Spielplatzes und der grünen Wallanlagen gewünscht.

Ziel des Wettbewerbes ist es, über alternative und optimierte Konzepte einen geeigneten Auftragnehmer (Architekt / Architektin) für diese Planungsaufgabe zu finden.

 

Preisgerichtssitzung

24. Januar 2017

 

Beteiligung

15 Arbeiten

 

Link zur Ausschreibung

 

Die ausführliche Dokumentation finden Sie in der März-Ausgabe!

 
Preisträger
1. Preis
Dohle + Lohse Architekten GmbH
Architekt: Helmut Dohle, Braunschweig
Mitarbeiter: Dipl.-Ing. Christian Hodes · Dipl.-Ing. Jan Becker
2. Preis
HWR Architekten
Dipl.-Ing. Architekt: Gunnar Ramsfjell, Dortmund
Mitarbeiter: Thorsten Börker
3. Preis
DESIGN IN ARCHITEKTUR
Dipl.-Ing. Architektin: Bianca Lautenschläger-Haerlin
Architektin: Stephanie Still, Darmstadt
Mitarbeiter/innen: Inga Heder · Alexander Kraus
Anerkennung
hug.kolb architekten GmbH
Dipl.-Ing. Architekt: Alexander Kunter, Bruchsal
Mitarbeiter/innen: MA Felix Schuldt · Dipl.-Ing. Marc Kolb · Dipl.-Ing. Cornelia Kolb
Anerkennung
Brüchner-Hüttemann Pasch bhp, Architekten+Generalplaner GmbH
Dipl.-Ing. Architekt: Kai Brüchner-Hüttemann
Dipl.-Ing. Architektin: Ursula Pasch, Bielefeld
Mitarbeiter: Jan Schwarz